22.11.2020

Wichtige Mitteilung !

Liebe Mitglieder,

Nach der heutigen Vorstandssitzung, natürlich online, wurde folgendes besprochen . Der Vorsitzende gibt bekannt das er das Zuchtbuchamt schließen möchte und somit die Zucht im VSNH beendet wäre. Einige Gründe hierfür sind:

- geringe Anzahl der Zuchtstätten

- der Verein kann auf Grund  der  großen Entfernungen zwischen den Zuchtstätten entsprechende Kontrollen und Leistungen nicht mehr erbringen

- das Verhalten einiger Züchter : Anträge zur Aufnahme von Würfen ins Zuchtbuch kommen sehr spät , lückenhaft oder gar nicht. ( nur ein Beispiel)

- auch auf Plattformen sozialer Medien ist festzustellen, das wohl das Interesse einiger Mitglieder außerhalb des Vereins größer ist wie innerhalb. So werden vereinsfremde Deckmeldungen, Wurfankündigungen und Würfe vereinsfremder Züchter geteilt und beworben, die in den eigenen Reihen großzügig übersehen.

Anmerkung von uns : Jeder kann seine Meinung und Vorlieben teilen und ausleben , wie er es denn gern möchte. Allerdings möchten wir da aussen vor sein und nicht mehr jeden Züchter hinterher rennen. Wer nur Papiere braucht und sonst kein Interesse hat, es gibt hunderte Wald- und Wiesenvereine in der Hundezucht. Haben alle einen Drucker. Ebenso möchten wir nicht, wie in anderen Vereinen, eine Züchterliste online stellen, auf der 80% der dort aufgeführten Zuchtstätten überhaupt nicht mehr züchten und dies auch nie wieder werden. Nur um Spalten zu füllen und einen Schein von Stärke zu erwecken. Ich denke wir sind es den  Mitgliedern schuldig , offen und ehrlich alles anzusprechen. Ich selbst bin nach über 10 Jahren mittlerweile der Meinung das eine geregelte Zucht in Vereinen außerhalb des VDH nicht möglich ist. Ich gehe hier nicht auf diverse Erfahrungen ein, muss jedoch selbst zu dieser Einsicht kommen. Einigen Leuten stets zu Gefallen zu sein , um nicht ihre Mißgunst auf sich zu ziehen und diese damit den Verein wechseln, liegt nicht in meiner Natur. Ohne auf Freundschaften und Bekanntheitsgrad zu achten haben wir immer versucht fair und neutral zu bleiben. Wir wissen wo es hinführt. Auch unsere Ablehnung zu Ausstellungen in der sogn. Dissidenz war mit Sicherheit nicht förderlich, aber siehe vorheriger Satz. Ich habe bis heute keine einzige Ausstellung im freien Sektor besucht, die auch nur annähernd als solche zu werten gewesen wäre. Pokalschwemme, Mitgliederwerbung und Züchter mit vielen Würfen.....natürlich gibt es auch für alle V1 , Logisch. Dabei möchten wir es bewenden lassen.

Auf Einwand eines Vorstandsmitgliedes das Zuchtbuch direkt zu schließen, ist die Vorgehensweise folgende :

DER VEREIN sucht ein Mitglied das sich zum Weiterführen des Zuchtbuchamtes bereit erklärt. Ende der Frist sich dafür zu melden ist der 31.1.2021. 

Voraussetzungen des Bewerbes:

-Mitgliedschaft im VSNH

-eigene Zuchterfahrung min. 3 eigene Würfe aufgezogen

- Kenntnisse der Rassen Deutscher Spitz und Samojede, der Datenbanken, errechnen der Werte, Kontrolle der Wurfmeldungen

Aufgaben: Annahme und Verteilung der Wurfunterlagen, Erstellen sämtlicher zuchtrelevanter Formulare, Kontakt zu Gutachtern und Tierärzten sowie dem Labor. Ausstellen der Urkunden nach Einreichen des Zuchtwartes  ( ZTP und ähnliches) Pflege Deckrüdenverzeichnis, Gebührenkontrolle und ggf. Mahnverfahren ,sonst. Tätigkeiten. Hardware und Zubehör muss bei mir abgeholt werden, ich kann derzeit nicht weg.

Über die Eignung des Bewerbes entscheidet der Gesamtvorstand.

Falls sich bis zum 31.01.2021 kein Nachfolger findet, schließt der Verein zum 31.03.2021 sein Zuchtbuch und wird auch im Bereich Zucht nicht mehr tätig sein. Der Verein wird ausschließlich im Freizeitbereich und im Sportbereich beheimatet sein. Auch der Tierschutz wird einen Teil einnehmen. Dies entscheidet sich auf einer Mitgliederversammlung, falls sich Corona einmal verabschiedet.

Bis zur Entscheidung Ende Januar werden keine neuen Zuchtstätten aufgenommen.

Wichtig: Alle derzeitigen Würfe und auch alle bis dato geplanten und gefallenen Würfe erhalten ihre Papiere.

Hinsichtlich dieser Änderung geben wir allen Mitgliedern ein Sonderkündigungsrecht. Dieses läuft bis zum 31.12.2020 . Im Januar wird dann der neue Jahresbeitrag fällig und die Kündigung kann nur zum Jahresende erfolgen.

Dies hat der Gesamtvorstand einstimmig beschlossen.

 

Körborn, 22.11.2020

 

Nach den letzten Kontakten füge ich noch an. Man muss mir nicht mitteilen das der eigene Rüde kastriert ist, nur das wir ihn von unserer HP nehmen und er dann auf einer anderen HP als Deckrüde wieder erscheint. Es ist mir völlig egal welche Deckrüden bei uns gelistet sind. Und weiter möchte ich auch keine sinnfreien Begründungen bei Kündigungen, eine Woche später sehe ich diese Typen dann auf anderen HP. Denn dazu ist uns unsere  Zeit zu Schade !! 

 

17.10.2020

Mitteilung 

Liebe Mitglieder,

leider geht dieses Jahr wahrscheinlich genauso zu Ende wie es begonnen hat. Die Einschränkungen werden wieder mehr, so das es keinen Sinn macht eine Planung für die nächsten Monate in Angriff zu nehmen.

Die Zuchtbestimmungen wurden angepasst. 

Welpenseite aktualisiert

Gruß an alle Steffen

 

 

 

Welpenvermittlung

Sie interessieren sich für einen Welpen oder einen Junghund, dann besuchen Sie unsere Welpenvermittlung

 Zur Welpenvermittlung

Zum Seitenanfang